FANDOM


Whiterime Ridge
WRR Vorschau.jpg
Allgemeine Daten
Fläche ? km²
(? ha)
Zur Landschaft selbst
Jahreszeit Winter
Landschaftstyp Winterliche Taiga-Landschaft mit einigen kleinen Bergkämmen
Besonderheiten Die Temperaturen sind in diesem Revier mit ca. -35°C deutlich unter dem Gefrierpunkt. Ist der Jäger nicht passend gekleidet, so droht er zu erfrieren und die Jagd endet dann. Auch vor dem Erfrieren äußert sich die starke Unterkühlung durch Zittern, was schon mal einfach einen Schuss auslösen kann. Daher immer auf die richtige Kleidung achten!
Das Gelände ist manchmal steil und schwierig. Wenn man nicht aufpasst kann es passieren, dass man abstürzt. Es kann dann eine Erste- Hilfe- Ausrüstung verwendet werden.
Durch das steile Gelände sind aber auch an bestimmten Stellen weite Schüsse möglich.
Sonstiges
Anzahl der jagbaren Tierarten 5
Anzahl der Jagdhütten 2
Anzahl der Zeltplätze Keine vorhanden
Anzahl der stationären Hochstände Keine vorhanden
WR icon.png

Whiterime Ridge ist das zehnte Jagdgebiet im Spiel und wurde mit dem Update vom 07.10.2015 eingeführt.

Das Reservat orientiert sich stark am winterlichen arktischen Norden. Als Vorbild für die Landschaft, so wie Flora und Fauna, diente Nordamerika mit Alaska und Kanada. Es wurde aber keine Landschaft in der realen Welt 1:1 nachgebaut.

Die Landschaft besteht aus großen Nadelwäldern (Taiga) und offenen Flächen, so wie einer ausgedehnten Küstenregion mit Eisschollen, die auch teilweise betreten werden können. In der Mitte des Gebiets befinden sich auch kleinere Bergrücken (Name!).

Allgemein lässt sich festhalten, dass die Landschaft vergleichsweise groß ist und sehr verlassen. Der Jäger hat mit den harten winterlichen Bedingungen (Schnee, bei etwa -35°C) zu kämpfen und muss sich daher gegen die Kälte mit geeigneter Kleidung schützen.

Allgemeines/ Hintergründe Bearbeiten

Wappentier von diesem Jagdgebiet ist der Amerikanische Bison, der zusammen mit diesem Jagdgebiet neu eingeführt wurde.

Der Name Whiterime Ridge beschreibt das Reservat eigentlich recht gut. Im Namen steckt das Wort "white" und bezieht sich damit auf das viele Weiß durch den Schnee im Revier. "Rime" bedeutet etwa Raureif, klassisch für den Winter. "Ridge" bedeutet Kamm oder Rücken und deutet auf die kleinen Bergkämme/ Bergrücken im Revier hin.

Umwelt/ Kartenmaterial Bearbeiten

Da sich dieses Reservat weit eim kalten Norden befindet und im Winter ist, kann sich der Jäger auf einige Schwierigkeiten einstellen. Das Wetter ist unverzeihlich.

Karte Bearbeiten

WRR09.png

Verschneiter Nadelwald

Diese Karte zeigt Whiterime Ridge:

WRR Karte.jpg

Kälte Bearbeiten

2015 10 winter camo.jpg

Wer solche Kleidung trägt, der brauch sich um die Kälte keine Sorgen machen

Mit etwa -35°C ist dieses Revier wirklich kalt. Daher muss sich der Waidmann durch entsprechend effektive Kleidung vor der Kälte schützen. Tut er dies nicht so droht die Unterkühlung, die sich nach einer gewissen Zeit, abhängig von der Kleidung, durch Zittern bemerkbar macht. Das Zittern kann so stark werden, dass sich beim Zielen schon mal einfach ein Schuss lösen kann.

Wird die Kleidung nicht durch wärmere getauscht so droht irgendwann der Kältetod und der Jäger muss die Jagd beenden.

Unterschiedliche Kleidungsstücke schützen unterschiedlich stark vor der Kälte. T-Shirts z.B. sind sehr schlecht. Mit solcher Kleidung hält der Jäger nicht lange durch. Andere Kleidungsstücke sind besser geeignet und der Jäger kann länger jagen ohne zu unterkühlen. Wieder andere Stücke isolieren so gut, dass der Jäger so lange jagen kann wie der möchte.

Mehr Informationen wie gut die einzelnen Kleidungsstücke isolieren etc. gibt es unter den Themen "Erfrieren" und "Kleidung".

Tierarten in Whiterime Ridge Bearbeiten

Neue arten WRR.jpg

Die vier neuen Tierarten in Whiterime Ridge

Die verschiedenen Arten Bearbeiten

Es kommen fünf verschiedene, jagbare Tierarten vor. Aber man findet nicht jede Tierart überall im Jagdgebiet sondern jede Art hat bevorzugte Gebiete, in denen es sich aufhält.

Vorkommen der einzelnen Arten Bearbeiten

WRR06.jpg

Blick in die Landschaft

Hier ist eine Übersichtskarte, die zeigt wo die einzelnen Arten häufig vorkommen.

Platzhalter.png

Jagdhütten Bearbeiten

Es gibt im Gebiet zwei verschiedene Jagdhütten (Lodge), die als Startpunkt der Jagd dienen.

Mit Happy Camper Zelten kann man sich zusätzlich Startpunkte erstellen.

Hochstände Bearbeiten

WRR02.jpg

In der Dämmerung

In diesem Jagdrevier gibt es keine stationären Hochstände. Möchte man von Hochständen aus jagen, so sollte man zu mobilen Hochständen greifen.

Mehr Informationen zu Hochständen.

Zeltplätze Bearbeiten

Man findet hier keine Zeltplätze. Die Jagdhütten sind günstig positioniert, sodass keine große Notwendigkeit für Zeltplätze besteht.

Mit Happy Camper Zelten kann man sich aber einen Zeltplatzersatz schaffen.

Mehr zu Zeltplätzen.

Schießstände Bearbeiten

In diesem Jagdgebiet findet man derzeitig keine Schießstände.

Mehr Informationen zu Schießständen.

Seen und andere Gewässer Bearbeiten

Im Gebiet gibt es eine ausgedehnte Küstenregion mit zahlreichen Eisschollen, die teilweise betreten werden können. Im Landesinneren selbst gibt es aber auch zugefrohrene Seen, Wasserfälle, Flüsse und Bäche.

Berge, Hügel und Besondere Aussichten Bearbeiten

Das Revier ist allgemein recht hügelig und in der Mitte bedinden sich einige kleine Bergrücken (Name!).

Sehenswürdigkeiten Bearbeiten

Mehr zu Zeichen von Menschlichem Leben.

Vorkommende Sammelobjekte Bearbeiten

WRR04.jpg

Schnee im Sonnenlicht

Es gibt hier keine Sammelobjekte, die man finden kann.

Mehr zu Sammelobjekten.

Sonstiges Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki