FANDOM


Dem Spieler stehen in "theHunter" zahlreiche Waffen zur Verfügung. Angefangen von klassischen Büchsen über Flinten und Revolver bis hin zu Bögen etc.

Die unterschiedlichen Waffen haben ihre Vor- und Nachteile. Es gibt nicht die perfekte Waffe. Besonders sollte man auch auf die ethische Jagd achten, da man nicht mit jeder Waffe jedes Tier erlegen darf. Auch auf die richtige Munition sollte geachtet werden.

Jeder Spieler bekommt die .243 Win Einzelladerbüchse (Holzschaft) kostenfrei, der Rest muss entweder über ein Membershippaket oder bei Doc's Outfitters käuflich erworben werden.

Es ist möglich zwei Waffen vom selben Typ zu kaufen, um sie evtl. mit unterschiedlicher Munition oder Zielhilfe zeitgleich auf einer Jagd nutzen zu können.

Langwaffen Bearbeiten

Langwaffen; dies sind Schusswaffen, deren Lauf und Verschluss in geschlossener Stellung insgesamt länger als 30 cm sind und deren kürzeste bestimmungsgemäß verwendbare Gesamtlänge 60 cm überschreitet; Kurzwaffen sind alle anderen Schusswaffen.

Büchsen Bearbeiten

Als Büchse bezeichnet man ein Jagd- oder Sportgewehr mit gezogenem Lauf. Dieser hat im Inneren Züge und Felder, welche durch Längsrillen entstehen, die bei der Herstellung in den Lauf gezogen werden. Die Züge sind über die Lauflänge gedreht, dadurch wird das Geschoss in eine Drehbewegung versetzt. Der Drall stabilisiert das Geschoss auf der Flugbahn.

Repetierbüchse "Varmint"
Schaft mit
Marmorierung
Heller Holzschaft
VRB223M.png VRB223H.png
Standard Einzelladerbüchse
Heller Holzschaft Rotbrauner
Holzschaft
Grauer
Kunststoffschaft
Schwarzer
Kunststoffschaft
Carbon Winter-Tarnmuster
EB243H.png EB270H.png Rifle 270 composite.png EB300K.png EB300C.png 300 winter.png
Repetierbüchse Anschütz Modell 1780 D FL
Walnussschaft
mit Daumenloch
Herbstblätter-
Tarnmuster
Sommerblätter-
Tarnmuster
Mit Gravuren
ARB308W.png ARB857H.png ARB9362B.png ARB9362G.png
Standard Unterhebelrepetierbüchse
Liberator Lone Star Rotbrauner
Holzschaft
Laminiertes Holz Mit Gravuren
SRB3030L.png 30302.png SRB3006H.png Riflelever 4570 01v.png Riflelever 4570 02v.png
Halbautomatische Büchse
"Plinkington"
Marmorblau Winter- Tarnmuster
Plinkington blau.png Plinkington winter.png
Mehrladekarabiner
Mauser K98k
Klassisch
KRB857K.png
Repetierbüchse
Lee-Enfield .303
Klassisch
Leeenfieldsymbol.png
Repetierbüchse
Blaser R8
Standard
BRB6555S.png
Standard
Kipplaufbüchse
Stambecco Bouquetin
Standard Kipplaufbüchse.png 7remmagbouquetin.png
Standard Bullpup
Repetierbüchse
Raptor
BRB7R.png

Flinten Bearbeiten

Eine Flinte ist eine Handfeuerwaffe mit glatter Laufbohrung, die in erster Linie für das Verfeuern von Schrotkugeln ausgelegt ist. Flinten kommen als Jagd-, Sport- und auch Dienstgewehre zum Einsatz. Das Wort Flinte kam um 1620 auf und bezeichnete ursprünglich das Steinschlossgewehr. Der Ausdruck Schrotflinte ist ein Pleonasmus, da grundsätzlich alle Flinten zum Verschießen von Schrot konstruiert sind, auch wenn es weitere Flintenmunition mit anderen Geschossen gibt. Flinten sind zum Schießen auf kurze Distanzen ausgelegt. Je nach Munition ergeben sich realistische Einsatzreichweiten von 10 bis 50 Meter. Ein Über- und Unterschreiten dieser Reichweiten ist unter speziellen Bedingungen möglich. Es wird zwischen Vorder- und Hinterladern unterschieden.

Vorderlader Bearbeiten

Der Vorderlader ist die ursprüngliche Form der Feuerwaffe. Ein typischerweise glatter, bzw. später auch gezogener Lauf wird mit Treibladung und Projektil durch die Mündung geladen. Das hintere Ende des Laufes ist fest verschlossen und verfügt nur über ein kleines Zündloch, durch das ein mittels Lunte (Luntenschloss), Feuerstein (Steinschloss), Radschloss oder Zündhütchen (Perkussionswaffe) erzeugter Funke oder Feuerstrahl die Treibladung zündet. Vorderladerfeuerwaffen werden klassisch mit Schwarzpulver und einem Bleigeschoss geladen. Dazu kommt oft noch ein Schusspflaster zur Abdichtung.

Standard Perkussions
Vorderlader
Klassisch
SPM5S.png
Standard In-Line
Vorderlader
Waldgrün
SILML5F.png

Hinterlader/ Moderne Repetierflinten/ Halbautomatische Flinten Bearbeiten

Hinterlader sind Schusswaffen, deren Lauf an beiden Enden offen ist und bei denen das Projektil und die Treibladung durch die hintere Öffnung in die Kammer gebracht werden. Meist wird dazu eine Patrone verwendet. Die Ladeseite des Laufs wird durch den Verschluss der Waffe abgedichtet, der typischerweise auch die Auslösevorrichtung enthält.

Standard
Vorderschaftrepetierflinte
Holz Royal Edition Primal
SRF12GAH.png RF12GAG.png Pumpprimal.png
Standard Doppelflinte
Standard Luxus- Variante
mit Gravuren
SF12GAS.png SF12GAG.png
Blaser F3 Game
Bockflinte
Standard Custom Grade V
BF12GAS.png BF12GAC.png
Einläufige
Einschüssige Flinte
Holz
SSF12GAH.png
Halbautomatische
Flinte mit Pistolengriff
Sumpf-Tarnmuster Carbon
SAF20GAP.png Semicarbon20GA.png

Luftgewehre Bearbeiten

Luftgewehre sind Gewehre, die ein Geschoss durch die Ausdehnung von komprimiertem Gas antreiben. Im Unterschied zu Feuerwaffen wird das unter Druck stehende Gas nicht durch die Explosion einer Treibladung erzeugt, sondern innerhalb oder außerhalb der Waffe mechanisch verdichtet. Auch Waffen, bei denen das Geschoss mit einem anderen Gas als Luft angetrieben wird, werden zu den Druckluftwaffen gezählt. Zur Bereitstellung des komprimierten Gases werden verschiedene Verfahren genutzt.

Luftgewehre haben im Vergleich zu Handfeuerwaffen eine wesentlich geringere Leistung und sind militärisch kaum nutzbar. Sie sind aber zur Übung der Schießfertigkeit geeignet und wegen der geringen Betriebskosten und des vergleichsweise problemlosen Erwerbs beliebte Sportgeräte.

Luftgewehr
"Huginn"
Holz
LG22H.png

Kurzwaffen Bearbeiten

Langwaffen; dies sind Schusswaffen, deren Lauf und Verschluss in geschlossener Stellung insgesamt länger als 30 cm sind und deren kürzeste bestimmungsgemäß verwendbare Gesamtlänge 60 cm überschreitet; Kurzwaffen sind alle anderen Schusswaffen.

Revolver Bearbeiten

Der Revolver gehört zur Kategorie der Handfeuerwaffen und wird durch das deutsche Waffenrecht (WaffG) als Kurzwaffe definiert. Er ist eine mehrschüssige Faustfeuerwaffe, bei der die Munition in einzelnen Kammern in einem als drehbare Trommel ausgelegten Patronenlagerblock kreisförmig angeordnet ist. Die Trommel dient dabei nicht nur als Patronenlager, sondern auch als Magazin.

Revolver werden im Sport, zur Selbstverteidigung und für die Nachsuche bei der Jagd eingesetzt.

Standard Single Action Revolver
Schwarz First Lady Silber Custom El Toro El Bisonte
SR357B.png SR357F.png SR44S.png SR44C.png SR454E.png 454 bisonte.png

Einschüssige und Selbstladepistolen Bearbeiten

Die Pistole (Faustfeuerwaffe) ist eine Schusswaffe die zur Kategorie der Handfeuerwaffen gehört. Sie wird u. a. durch das deutsche Waffenrecht (WaffG) als Kurzwaffe definiert. Unterschieden werden Pistolen heute in einschüssige Pistolen, Selbstladepistolen und Revolver.

Standard Kleinkaliber
Selbstladepistole
Grasshopper
Pistol grasshopper.png
Standard
Einzelladerpistole
Rival Highwayman
SP308R.png ELP308P.png

Bögen und bogenähnliche Waffen Bearbeiten

Der Bogen ist eine Abschussvorrichtung für Pfeile. Seit der ausgehenden Altsteinzeit (30.000–10.000 v. Chr.) beweisen archäologische Funde die Nutzung von Pfeil und Bogen als Jagdwaffe, seit der Jungsteinzeit auch als Waffe bei kriegerischen Auseinandersetzungen. Heute werden Bögen und bogenähnliche Waffen zu Sportzwecken und zur Jagd eingesetzt.

Langbogen
(Klassisch)
Klassisch
LB.png
Recurve-/
Reflexbogen
Modern Carbon
RCB.png Recurve bow carbon v.png
Compoundbogen
"Snakebite"
Wald-Tarnmuster Winter-Tarnmuster
CSB.png Snakebite winter.png
Compoundbogen
"Parker Python"
Tarnmuster
CBPP.png
Tenpoint Carbon
Fusion Armbrust
Tarnmuster
CBTP.png

Sonstiges Bearbeiten

en:Weapons pt:Armas

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki