FANDOM


Crossbow 01.png

Bei dieser Waffe handelt es sich um eine Armbrust des Herstellers "Tenpoint". Die Armbrust (engl. Crossbow) ist aus Carbon gefertigt und besitzt eine Tarnfärbung / Optik (Camo).

Die Armbrust ist eine bogenähnliche Fernwaffe, die Pfeile oder Bolzen aus Metall, Kunststoff oder Holz verschießt. Die Armbrust ist im Prinzip ein horizontal auf einer Mittelsäule montierter Bogen, der es dem Schützen durch eine Rückhaltevorrichtung für die Sehne ermöglicht, die Waffe ohne Anstrengung gespannt zu halten und dadurch lange und genau zu zielen. Durch geeignete Konstruktion (stärkere Bögen) kann die Armbrust erheblich mehr Energie speichern und auf ein Projektil übertragen, als es einem Bogenschützen durch bloße Armkraft möglich wäre. Deshalb können keine langen, elastischen Holzpfeile verschossen werden, die unter den auftretenden Beschleunigungskräften zerbrechen würden, sondern kurze, steife Bolzen oder - seltener - Keramik- oder Steinkugeln zu Jagd- und Sportzwecken (mit einem kleinen Korb als Projektilaufnahme). Heute kommen bei Armbrusten mit hoher Beschleunigung vorwiegend Pfeile aus modernen Werkstoffen wie Aluminium oder Carbon mit bis zu 55 cm (22 Zoll) Länge zum Einsatz.

Moderne Feld- und Jagdarmbruste (Ende 20. Jahrhundert) verwenden Bögen aus Glas- und Kohlefaser (wie hier bei diesem Modell). Sie werden auch sonst überwiegend aus Leichtmetallen und hochwertigen Kunststoffen gefertigt und sind daher relativ leicht und wetterunempfindlich. Auch bei den Bolzen kommen moderne Materialien zum Einsatz. Sie sind in der Regel länger als früher, weshalb hier inzwischen die Bezeichnung „Pfeil“ überwiegt. Durch Schraubgewinde lassen sich die Spitzen der Pfeile ohne aufwändiges Werkzeug je nach Bedarf schnell wechseln. Durch den Einsatz von Recurve- und vor allem Compound-Bögen konnten die Leistungen moderner Armbrüste bei geringerem Zuggewicht wesentlich verbessert werden. Besonders der Compound- Bogen mit seinem Flaschenzug und den Exzenterrollen macht es möglich, dass das höchste Zuggewicht am Anfang des Spannvorgangs liegt, was das Spannen körperlich sehr erleichtert und die Abzugmechanik entlastet. Gleichzeitig kann der Sehnenweg, auf dem der Pfeil beschleunigt wird, erheblich verlängert werden, ohne dass die Spannweite des Bogens, der schlagende Teil der Sehne und somit die Vibrationen bei der Schussabgabe und der Verschleiß zunehmen. Die Pfeilgeschwindigkeit wird dadurch und durch die höhere Geschwindigkeit der Sehnenbewegung ebenso erhöht wie die gesamte Präzision des Schusses.

Genauerer Vergleich mit anderen Bögen und bogenähnlichen Waffen Bearbeiten

Untereinander gibt es bei den Bögen und bogenähnliche Waffen Unterschiede in der Lautstärke und der Wirkung. Diese Armbrust ist normal laut, also scheucht vergleichbar viel Wild auf wie der Recurve Bogen und die Compoundbogen "Snakebite". Lediglich der Compoundbogen "Parker Python" ist deutlich leiser und verscheucht noch weniger Wild.

Das Auszugsgewicht dieser Armbrust ist recht hoch, dadurch hat diese Pfeilwaffe vergleichsweise viel Power (andere Bögen wie z.B.der Parker Python sind schwächer), was sich in einer hohen Pfeilgeschwindigkeit äußert. Hohe Pfeilgeschwindigkeit bedeutet eine bessere Ballistik, man kann den 20m Pin z.B. auch fast für 30m nutzen. Bei anderen Bögen ist hier der Abfall des Pfeils deutlich größer. Zudem hat das Wild weniger Zeit zu reagieren, denn der Pfeil ist schneller im Ziel.

Generell ist diese Armbrust sehr kraftvoll und sicherlich besser geeignet für größeres Wild als z.B. der Parker Python. Ansonsten kann die Armbrust recht gut von der Power, von der Wirkung mit dem Snakebite Compoundbogen verglichen werden. Beide Waffen verwenden aber unterschiedliche Pfeile. Dies führt dazu, dass die Pfeile der Armbrust etwas mehr Power bei geringen Distanzen haben, diese aber auf größere Distanzen nicht so gut halten können, wie etwa die Pfeile der Bögen.

Das große Plus der Armbrust ist, dass sie eine Art Übergang zwischen Gewehr und Bogen darstellt. Es kann im Liegen mit Zielfernrohr, wie mit einem Gewehr geschossen werden. Gleichzeitig hat die Armbrust aber die Eigenschaften wie geringe Lautstärke und die Wirkung der Pfeile eines Bogens. Daher ist die Armbrust besonders gut für Einsteiger in die Bogenjagd geeignet.

Name Icon Gewichtswert Auszugsgewicht Pfeilgeschwindigkeit
(gemessen)
Fleckschuss bei Lautstärkekategorie Kadenz Preis
Tenpoint Carbon Fusion Armbrust Crossbow 01.png 2,5 Unbekannt ~ 88 m/s 20 m
40 m
(ohne Zielfernrohr)
10 m
20 m
30 m
40 m
(mit Zielfernrohr)
Leise 6 Schuss / Min 500 em$

Munition/ Pfeile Bearbeiten

Eigenschaften wie Schock- bzw. Penetrationswirkung (sprich die Geschosswirkung) und auch Ballistik sind von der verwendeten Waffe, aber auch sehr von der Munition/ den verwendetetn Pfeilen abhängig. Möchte man mehr über die Wirkung bzw. das Anwendungsgebiet der Waffe wissen, so sollte man sich die Seiten zur entsprechenden Munition ansehen. Dort erfährt man dann auch, für welches Wild, in welchen Situationen diese Waffe mit dieser Munition geeignet ist.

Diese Pfeile können mit dieser Armbrust verschossen werden:

Die "Blue Tracer Flare Pfeile" sind sog. Leuchtpfeile, die verschossen werden können. Diese Pfeile sind identisch mit den anderen Pfeilen, besitzen aber am Ende (der Nocke) eine Leuchte. Das bietet einige Vorteile:

  • Man kann die Flugbahn der Pfeile genau nachvollziehen und bekommt so deutlich mehr Gefühl für die stark spürbare Ballistik. Gerade auf den Schießständen kann man so ein Gefühl für die maximale Reichweite entwickeln.
  • Man sieht genau/ deutlicher wo man trifft, bzw. wo ein Fehlschuss landet (zu hoch, zu niedrig...) Es hilft also den richtigen Haltepunkt zu finden.
  • Angeschossenes Wild kann viel leichter verfolgt werden, bzw. wiederentdeckt werden.

Diese speziellen Pfeile gehören zur sog. Premium- Munition. D.h. diese Munition ist kostenpflichtig für alle Spieler. Auch Mitglieder müssen sich diese Pfeile immer wieder neu kaufen, wenn sie aufgebraucht sind! Es handelt sich also um einen Luxus- Gegenstand.

Zielhilfen und Flugballistik Bearbeiten

Ohne Zielfernrohr Bearbeiten

Crossbow03.jpg

Offene Visierung mit den zwei Pins

Man kann ohne Zielfernrohr zielen. Als Zielhilfen dienen hier zwei Pins, wie man sie auch von den modernen Bögen kennt. Jeder dieser Pins ist auf eine geanaue Distanz eingeschossen (Fleckschuss). Hierbei gibt es keine optische Vergrößerung.

Pins (von oben nach unten) Fleckschuss bei
1. Pin 20m
2. Pin 40m

Flugballistik Crossbow sl.jpg

Hier ist noch eine Grafik, die helfen soll auch für größere Distanzen den richtigen Haltepunkt finden zu können.

Xbowopen1.jpg

Mit Zielfernrohr Bearbeiten

3xTenpointCrossbowScope1.jpg

Blick durch das Zielfernrohr

Es stehen folgende Zielfernrohre zur Auswahl:

Das Zielfernrohr hat im Absehen vier Punkte für die Unterschiedlichen Distanzen (Fleckschüsse). Zudem gibt es eine 3-fach optische Vergrößerung.

Punkte (von oben nach unten) Fleckschuss bei
1. Punkt 10m
2. Punkt 20m
3. Punkt 30m
4. Punkt 40m

Flugballistik Crossbow.jpg

Hier ist eine Grafik für Schützen, die weiter als 40 m schießen wollen.

Xbowopen.jpg

Mehr zur Ballistik.

Wirkung der Waffe/ Munition auf die unterschiedlichen Wildtiere (zugelassene Tiere) Bearbeiten

Hier sind nun die Bewertungen zu den einzelnen Arten aufgelistet.

Bolts standard green 256.png Standard Pfeil (Armbrust)
Tierarten Bewertung
Mallard male common.pngAmerican black duck male common.pngNorthern pintail male common.pngGadwall male common.pngPheasant male common.pngCanada goose male common.pngTurkey male common.pngCottontail rabbit male common.pngEuropean rabbit male common.pngSnowshoe hare male common.png
Roe deer male common.pngMule deer male common.pngBlacktail deer male common.pngSitka deer male common.pngWhitetail deer male common.pngReindeer male common.pngRed deer male common.png
Alpine ibex male common.pngRed kangaroo male common.pngArctic fox male common.pngRed fox male common.pngCoyote male common.png
Gut geeignet.
Ein Schuss, der gut platziert ist, streckt das Wild auf der Stelle.
Die Wirkung nimmt der Schussdistanz stark ab. Die Ballistik ist deutlich spürbar. Nur für kurze Distanzen geeignet.
Black bear male common.pngRoosevelt elk male common.pngFeral hog male common.pngWild boar male common.png Geeignet.
Der Pfeil überzeugt, dennoch ist das Wild so schusshart, dass es nur bei guten und sehr guten Treffern sofort liegt, gute Treffer sind in der Regel nach einer kurzen Flucht tödlich, schlechtere Treffer führen nicht so schnell zum Tod.
Die Wirkung nimmt der Schussdistanz stark ab. Die Ballistik ist deutlich spürbar. Nur für kurze Distanzen geeignet.
Moose male common.pngBison male common.pngBrown bear male common.png Mäßig geeignet.
Das Wild ist sehr schusshart. Der Schuss sollte sehr gut sitzen. Auch mit Blattschüssen kommt es oft vor, dass das Wild noch eine gewisse Strecke läuft. Nur sehr gute Schüsse töten sofort. Schlechte Schüsse führen zu langen Nachsuchen.
Die Wirkung nimmt der Schussdistanz stark ab. Die Ballistik ist deutlich spürbar. Nur für kurze Distanzen geeignet.


Bolts tracer blue 256.png Standard Leucht- Pfeil (Armbrust)
Tierarten Bewertung
Mallard male common.pngAmerican black duck male common.pngNorthern pintail male common.pngGadwall male common.pngPheasant male common.pngCanada goose male common.pngTurkey male common.pngCottontail rabbit male common.pngEuropean rabbit male common.pngSnowshoe hare male common.png
Roe deer male common.pngMule deer male common.pngBlacktail deer male common.pngSitka deer male common.pngWhitetail deer male common.pngReindeer male common.pngRed deer male common.png
Alpine ibex male common.pngRed kangaroo male common.pngArctic fox male common.pngRed fox male common.pngCoyote male common.png
Gut geeignet.
Ein Schuss, der gut platziert ist, streckt das Wild auf der Stelle.
Die Wirkung nimmt der Schussdistanz stark ab. Die Ballistik ist deutlich spürbar. Nur für kurze Distanzen geeignet.
Black bear male common.pngRoosevelt elk male common.pngFeral hog male common.pngWild boar male common.png Geeignet.
Der Pfeil überzeugt, dennoch ist das Wild so schusshart, dass es nur bei guten und sehr guten Treffern sofort liegt, gute Treffer sind in der Regel nach einer kurzen Flucht tödlich, schlechtere Treffer führen nicht so schnell zum Tod.
Die Wirkung nimmt der Schussdistanz stark ab. Die Ballistik ist deutlich spürbar. Nur für kurze Distanzen geeignet.
Moose male common.pngBison male common.pngBrown bear male common.png Mäßig geeignet.
Das Wild ist sehr schusshart. Der Schuss sollte sehr gut sitzen. Auch mit Blattschüssen kommt es oft vor, dass das Wild noch eine gewisse Strecke läuft. Nur sehr gute Schüsse töten sofort. Schlechte Schüsse führen zu langen Nachsuchen.
Die Wirkung nimmt der Schussdistanz stark ab. Die Ballistik ist deutlich spürbar. Nur für kurze Distanzen geeignet.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki