FANDOM


Eine Scheckung gibt es bei Menschen und den meisten Tierarten. Sie ist eine abgeschwächte Form des Leuzismus, bei der der Körper nicht überall weiß ist, sondern nur ein Teil des Körpers weiße Flecken hat. Ein prominentes Beispiel sind z.B. die Kuhflecken. Rinder sind recht oft (je nach Rasse) von der Scheckung betroffen.

Wie angesprochen ist der Piebaldismus eine abgeschwächte Form des Leuzismus, wird wegen seiner Wichtigkeit im Spiel hier aber eigenständig behandelt.

Inzwischen ist bekannt, dass es mehrere unterschiedliche Gene gibt, deren Mutationen zu Leuzismus und Scheckung führen können. Die Vorläuferzellen der Melanozyten (Pigmentzellen die für die Farbe zuständig sind) nennen sich Melanoblasten. Fallen sie ganz aus, wird das betroffene Tier weiß, da die Zellen fehlen, die das Melanin produzieren. Das nennt sich Leuzismus. Sind einfach weniger Zellen ausgewandert und haben sich gleichmäßig im Körper verteilt, wird das Tier etwas heller als wildfarbene Tiere, sieht aber ähnlich aus. Bei gescheckten Tieren gelangen die Melanozyten nicht überallhin, während an anderen Stellen normal viele Melanozyten vorhanden sind.

Schecken kommen im Spiel als seltene Tiere vor, also Farbvariationen die man nur äußerst selten findet. Zu der selben Gruppe von Farbvarianten zählen auch Schwärzlinge, Albinos etc. Schecken sind im Spiel begehrte Trophäen gerade weil sie so selten, auffällig und unnatürlich aussehen. Mehr dazu unter Farbvariationen bei den Tierarten.

Schecken sind selten, aber mit etwas Abstand deutlicher als Albinos und Schwärzlinge und sind damit eine der seltensten Farbvariationen überhaupt. Man wird in seiner theHunter Karriere wohl nur wenige Schecken erlegen können. Zu besonders angesehene/ wertvolle Trophäen wird ein Schecke dann auch noch, wenn es sich um ein sehr starkes Tier, also mit hoher Wertung handelt, die wirklich extrem selten sind. Viele Spieler mit mehr als 10000 Abschüssen haben oft nur wenige Schecken erlegen können.

Die Häufigkeit, wie oft Schecken auftreten, hängt aber auch etwas von der Tierart ab. Bei manchen ist es leicht wahrscheinlicher als bei anderen. Bei Schwarzwedelhirschen findet man z.B. häufiger Schecken. Ansonsten wird die Fellfarbe, eben der Wahrscheinlichkeit entsprechend, zufällig verteilt. Es gibt also keine Stellen oder Uhrzeiten, wo man vermehrt auf Schecken trifft.

Im Verhalten unterscheiden sich Schecken aber nicht von den Artgenossen. Es ist vielleicht etwas leichter sie zu bejagen, da sie recht auffällig und damit leicht zu sehen/ entdecken sind.

Ob man ein Tier mit Scheckung erlegt hat, kann man, wenn man sich bei der Jagd nicht sicher ist, in den eigenen Statistiken nachlesen.

Tierarten mit Piebaldismus Bearbeiten

Bei allen hier aufgeführten Tierarten können Schecken auftreten.

Bilder einiger Schecken Bearbeiten

Reh (Bock) Maultierhirsch (Hirsch) Schwarzwedelhirsch (Hirsch) Weißwedelhirsch (Hirsch)
250px Species MD B piebald.jpg Species BT B piebald.jpg 250px
Reh (Geiß) Maultierhirsch (Hirschkuh) Schwarzwedelhirsch (Hirschkuh) Weißwedelhirsch (Hirschkuh)
250px Species MD D piebald.jpg Species BT D piebald.jpg 250px
Roosevelt Wapiti (Hirsch) Elch (Bulle)
250px 250px
Roosevelt Wapiti (Hirschkuh) Elch (Hirschkuh)
250px 250px

Sonstiges Bearbeiten

en:Piebald Animals

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki