FANDOM


Caller predator jackrabbit 256.png

Hasenklage

Eine Hasenklage, auch Hasenquäke, ist eine Pfeife, die das quäkende Klagen eines verletzten, weil von einem Raubwild gefangenen oder gegriffenen Hasen aber auch Wildkaninchen imitiert. Der Klageruf des Hasen ist dem eines schreienden Kindes ähnlich.

Der Ruf des laut klagenden Hasen lockt vor allem in kalten Winternächten Raubwild, wie den Fuchs, Marder, Kojote oder Hermelin, aber auch wildernde Hunde und Katzen, an. Der Jäger versucht so Raubwild anzulocken, um es zu erlegen (siehe Lockjagd).

Das Lockinstrument Hasenklage wird aus Holz oder aus Kunststoff gefertigt und ist regelmäßig kombiniert mit einem Mauspfeifchen. Mit dem Mauspfeifchen wird das Pfeifen der Mäuse nachgemacht, was ebenfalls das Raubwild anlockt.

Das Lockinstrument funktioniert recht zuverlässig, es kommt somit nur selten vor, dass Tiere nicht auf die Lockversuche reagieren, diese also ignorieren, natürlich unter der Voraussetzung, dass sie nicht gerade aufgescheucht oder nervös sind.

Name Icon Gewichtswert Anzahl der Verwendungen Preis
Hasenklage Caller predator jackrabbit 256.png 0,5 Unbegrenzt  ? em$

Verwendung/ Tipps Bearbeiten

Das Raubwild, wie im Spiel Füchse und Kojoten interpretieren die Rufe dieses Lockinstruments als Klagerufe verletzter oder sterbender Hasen/ Kaninchen. Sie vermuten dadurch eine leichte Beute und sind in der Regel deshalb hochinteressiert.

Es reicht dabei einmal zu rufen. Mehrmaliges Rufen ist nicht nötig bzw. teilweise auch unrealistisch: Irgendwann ist der Hase tot und wird nicht mehr rufen. Die Klagelaute müssen also nicht wiederholt werden.

Füchse und Kojoten reagieren recht gut und beide Geschlechter kommen mit hohem Tempo an die Stelle, von der aus zuletzt gerufen wurde. Manchmal lassen sich die Tiere aber auch etwas Zeit und kommen langsamer, was aber nicht die Regel ist.

Man sollte also sehr wachsam sein, da die kleinen Tiere wirklich flink ankommen und so schnell im Unterholz übersehen werden können. Sie nehmen nicht immer den direkten Weg, sondern kommen auch gerne leicht seitlich. Es ist also empfehlenswert, dass man nicht mit einem Tunnelblick in die Richtung starrt, von der aus das Tier gerufen hat, sondern dass man auch etwas seitlich Ausschau hält.

Nervöse, also zuvor aufgeschreckte Tiere kann man nicht anlocken. Es muss dann erst gewartet werden, bis sich die Tiere wieder beruhigt haben.

Hörproben Bearbeiten

Hier ist eine kleine Hörprobe:

Hörprobe

Übersicht über wichtige Merkmale des Lockinstruments Bearbeiten

Die unten stehende Tabelle gibt eine Übersicht über alle wichtigen Merkmale des Lockinstruments.

Einige Erläuterungen zu den Spalten:

Tiere antworten auf die Rufe: Die Tierarten werden mit Rufen antworten. Meist wenige Sekunden, nach dem man selber gerufen hat. Es kann aber auch sein, dass die Tiere nicht antworten. Das heißt dann aber nicht, dass sie nicht kommen. Gerade starke, erfahrene Tiere (= hohe Wertung) antworten seltener. Junge, kleine Tiere hingegen antworten recht oft. Der Antwort- Ruf wird im Huntermate angezeigt und so kann die Position vom Tier bestimmt werden. Die Genauigkeit schwankt dabei je nach Fähigkeitslevel.

Tiere kommen an die Stelle, von der aus gerufen wurde: Gibt an, ob die Tiere sich zu der Stelle bewegen, von der aus der Jäger gerufen hat. Erreicht ein Stück diese Stelle, so wartet es kurz an dieser und wird sich dann weiter in eine andere Richtung fortbewegen. Fast alle Arten werden sich an die Stelle begeben. Das ist ja auch der Sinn der Sache. Manche Lockinstrumente aber locken die Tiere nicht an, sondern animieren sie nur, zu antworten.

Reaktionen auf den Lockruf/ Tipps: Hier wird noch einmal kurz zusammengefast, wie sich die Tiere bei einem erfolgreichen Lockruf verhalten. Zudem gibt es bei Bedarf auch noch Tipps.

Der Lockruf sollte gelegentlich/ oft wiederholt werden: Bei einigen Wildarten reicht es einmal aus zu rufen. Die Tiere werden sich zu dieser Stelle begeben. Bei anderen Tieren muss man alle zwei, drei... Minuten den Lockruf wiederholen, da die Tiere sonst das Interesse verlieren und nicht kommen, bzw. auf halbem Weg umdrehen oder in eine andere Richtung laufen.

Lockinstrument Diese Tierarten reagieren auf dieses Instrument Tiere antworten auf die Rufe Tiere kommen an die Stelle, von der aus gerufen wurde Reaktionen auf den Lockruf/ Tipps Der Lockruf sollte gelegentlich/ oft wiederholt werden
Hasenklage
Caller predator jackrabbit 256.png
Rotfuchs
Red fox male common.png
Polarfuchs
Arctic fox male common.png
Kojote
Coyote male common.png
Das Raubwild wird vorsichtig und schnell angelaufen kommen. Dabei nehmen die Tiere meist nicht den direkten Weg. Sie kommen oft kurz vor die Stelle, von der aus zuletzt gerufen wurde. Manche Individuen lassen sich aber auch gerne etwas Zeit.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki