FANDOM


Leuzismus (von altgr. λευκός leukós „weiß“) ist eine Defekt-Mutation, die dazu führt, dass das Fell weiß und die darunterliegende Haut rosa ist, da die Haut keine Melanozyten (farbstoffbildende Zellen) enthält. Im Gegensatz dazu sind beim Albinismus die Zellen zwar vorhanden, aber unfähig, den Farbstoff Melanin zu bilden.

Gene, deren Mutation zu Leuzismus führt, wurden früher üblicherweise mit „W“ abgekürzt. Sie bewirken in der frühembryonalen Entwicklung eine Fehlentwicklung von Strukturen der Neuralleiste, die dazu führt, dass keine oder sehr wenige Melanoblasten aus der Neuralleiste auswandern. Damit gibt es an der Körperoberfläche keine pigmentbildenden Zellen mehr. Bereiche, die mit dem Zentralnervensystem unmittelbar zusammenhängen, besonders die Augen, haben meist zumindest eine gewisse Anzahl pigmentbildender Zellen, sodass die Augen von leuzistischen Tieren hellbraun oder dunkelblau bis orange (bei Schlangen dunkelblau (fast schwarz) bis blau) gefärbt sind, je nachdem, wie hoch die Anzahl der Pigmentzellen ist.

Die meisten Formen der Scheckung (Piebaldismus) sind auf abgeschwächte Formen des Leuzismus zurückzuführen.

Leuzismus- Formen im Spiel Bearbeiten

Im Spiel, wie auch im realen Leben, gibt es unterschiedliche Formen des Leuzismus.

Scheckung/ Piebaldismus Bearbeiten

Datei:WtP2.jpg

Eine Scheckung gibt es bei Menschen und den meisten Tierarten. Sie ist eine abgeschwächte Form des Leuzismus, bei der der Körper nicht überall weiß ist, sondern nur ein Teil des Körpers weiße Flecken hat. Ein prominentes Beispiel sind z.B. die Kuhflecken. Rinder sind recht oft (je nach Rasse) von der Scheckung betroffen.

Wegen der Wichtigkeit dieses Phänomens im Spiel wird der Piebaldismus auf einer eigenen Seite behandelt (hier) und in den Statistiken meist nicht als "leuzistisches Tier" angezeigt, sondern gleich als "Schecke".

"Normaler" bzw. auch teilweise abgeschwächter Leuzismus Bearbeiten

Wenn man den Piebaldismus herausnimmt, dann bleibt der "normale" Leuzismus bzw. andere abgeschwächte Formen davon übrig. Betroffene Tiere sind meist weiß (und damit leicht mit Albinos zu verwechseln) oder auffällig blass gefärbt.

Solche Tiere werden in den Statistiken dann auch als "leuzistisch" angezeigt- meist mit einer Zusatzbezeichnung, die die Art des Leuzismus genauer beschreibt.

Leuzistische Tiere kommen im Spiel als seltene Tiere vor, also Farbvariationen die man weniger häufig bis äußerst selten findet. Zu der selben Gruppe von Farbvarianten zählen auch Schwärzlinge, Albinos etc. Leuzistische Tiere sind im Spiel begehrte Trophäen gerade weil sie so selten, auffällig und unnatürlich aussehen. Mehr dazu unter Farbvariationen bei den Tierarten.

Die betroffenen Tiere sind selten bis sehr selten. Die Häufigkeit ist stark abhängig von der Art des Leuzismus. Bei vielen Leuzismusarten hat man mehr als 2000 Tiere der betroffenen Tierart geschossen und kein Tier mit der gewünschten Leuzismusform war darunter.

Im Verhalten unterscheiden sich betroffene Tiere aber nicht von den Artgenossen. Es ist vielleicht etwas leichter sie zu bejagen, da sie recht auffällig und damit leicht zu sehen/ entdecken sind.

Ob man ein Tier mit Leuzismus erlegt hat, kann man, wenn man sich bei der Jagd nicht sicher ist, in den eigenen Statistiken nachlesen.

Tierarten, bei denen Leuzismus vorkommt (Piebaldismus ausgenommen) Bearbeiten

Bilder einiger leuzistischer Tiere Bearbeiten

Kanadagans
Canada goose brown leu

Sonstiges Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki