FANDOM


Bei einer Drückjagd gehen Treiber – mit oder ohne Begleitung von Hunden – ruhig durch das zu bejagende Gebiet, um die Wildtiere langsam in Bewegung zu bringen und aus den Einständen zu „drücken“. Das Wild wird im Gegensatz zur Treibjagd nicht hochflüchtig aus seinen Einständen getrieben, sondern zieht in gemäßigtem Tempo durch das bejagte Gebiet. Das Wild kommt zumeist auf seinen gewohnten Wechseln auf die wartenden Jäger zu. Diese haben ausreichend Zeit, das Wild zu beurteilen (Fachsprache: anzusprechen) und zu erlegen. Bei Drückjagden wird vorwiegend Schalenwild, aber auch Fuchs und Hase bejagt.

Drückjagden werden im Spiel logischerweise im Mehrspielermodus durchgeführt und können recht effektiv sein. Meist hat man dann aber zu wenig Spieler, denn auch mit acht Spielern wird es schwierig. Man sollte daher ein geeignetes Gelände auswählen, wo das Wild wenig ausbrechen kann. Gelingt dies, so kann man eine sehr erfolgreiche Jagd haben, mit großen Strecken.

Es empfiehlt sich große, kräftige Kaliber und Schrote zu verwenden, da man oft auf laufendes/ fliegendes Wild schießen muss und so nicht immer Zeit zum richtigen Zielen hat. Auch die Waffe sollte zum schnellen Schießen geeignet sein (Repetierbüchsen etc.)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki