FANDOM


.30-30 Winchester
30-30ammo.png
.30-30 Winchester
Allgemeine Informationen
Kaliber .30-30 Winchester
(R)
Hülsenform Randpatrone
Maße
Ø Hülsenschulter 9,85 mm
Ø Hülsenhals 8,33 mm
Ø Geschoss 7,74 mm
Ø Patronenboden 12,62 mm
Hülsenlänge 51,55 mm
Patronenlänge 63,5 mm
Gewichte
Geschossgewicht 11,02 g (170 grain)
Technische Daten
Geschwindigkeit V0 ca. 680 m/s
Energie E0 ca. 2500 J
max. Gasdruck > 3000 Bar

Die .30-30 Winchester- Patrone kam 1895 auf den Markt. Sie war für den Unterhebelrepetierer Winchester Model 1894 bestimmt und ist in den USA heute noch eine der am weitesten verbreiteten Jagdpatronen. Die .30-30 ist eine Zentralfeuerpatrone und eine der ersten, für den zivilen Gebrauch hergestellten Patronen mit rauchlosem Pulver.

Name Icon Inhalt einer Box Gewichtswert Preis
.30-30 Nosler Partition 30-30ammo.png 10 Patronen 0,5 65 em$

Geschosswirkung und Tipps zur Verwendung Bearbeiten

Mehr Informationen zu den Wirkungen der Geschosse/ Patronen gibt es allgemein hier: Geschosswirkung und zur Ballistik hier.

Bei der .30-30 Winchester handelt es sich um eine Patrone im Kaliber .30 wie viele populäre Kaliber im Spiel auch (.30-06, .300, .308 etc.). Das Geschoss ist stark abgerundet, was ein unbeabsichtigtes Feuern im Röhrenmagazin verhindert.

Leistungsmäßig kann man diese Patrone kaum mit den genannten .30er Patronen vergleichen. Die .30-30 ist deutlich schwächer. Einordnen kann man sie eher etwa zwischen der .243 Win und der .270 Win. Das Kaliber ist zwar deutlich größer und das Geschoss schwerer, dafür ist die Patrone aber langsamer und ungenauer.

Die Penetrationswirkung ist bei größerem Wild schlecht, bei kleineren Hirschen auf kurze Distanzen hingegen gut. Über 120 m schwächelt die Patrone dann auch bei kleineren Hirschen. Sehr viel weiter sollte man nicht auf solches Wild schießen... meist muss man dann auf die stärke Schockwirkung hoffen, die aber auch auf große Distanzen verschwindet.

Auf kürzere Distanzen ist die Schockwirkung und damit die Stoppwirkung gut (dadurch das größere Kaliber und die abgeflachte Spitze viel Energie übertragen wird), aber auch nicht überragend. Das schwere Geschoss von 11 g dringt dabei gut in das Zielmedium ein. Nur so lässt sich erklären, dass diese doch sonst recht langsame und energiearme Patrone eine einigermaßen gute Stoppwirkungen erzielt.

Mit zunehmender Distanz verliert das Geschoss aber schnell an Energie und Genauigkeit. Auf große Distanzen schwächelt sie dann somit deutlich und ein Schuss auf etwa ein Schwein sollte wohl überlegt sein! Besser man verringert die Distanz deutlich oder zielt sehr genau. Hier hat dann z.B. eine .270 Win klar die Nase vorn.

Eine schöne Patrone für Distanzen unter 100 m für kleine Hirsche bis hin zum Rothirsch geeignet. Aber auch Schweine können- bei gutem Treffersitz und geringer Distanz- effektiv bejagt werden. Bei größeren Weiten sollte man immer mehr Wert auf den richtigen Treffersitz legen, bzw. lieber den Finger gerade lassen, denn diese Patrone ist eine der wenigen Büchsenpatronen, welche für große Weiten (> 150 m) recht unbrauchbar ist bzw. nur für sehr kleines Wild wie Kojoten geeignet ist.

Wirkung der Munition auf die unterschiedlichen Wildtiere (zugelassene Tiere) Bearbeiten

Hier sind nun die Bewertungen zu den einzelnen Arten aufgelistet.

Tierarten Bewertung
Roe deer male common.pngAlpine ibex male common.pngRed kangaroo male common.pngCoyote male common.png Sehr gut geeignet.
Die Munition überzeugt, ganz gleich auf welcher Distanz. Bei einem Treffer, selbst auf über 200 m, liegt das Wild in der Regel im Knall (bei halbwegs guten Schüssen). Achtung!: Die Wirkung nimmt mit zunehmender Distanz stark ab. Daher sind die Angaben nur für kurze und mittlere Distanzen.
Mule deer male common.pngBlacktail deer male common.pngSitka deer male common.pngWhitetail deer male common.pngReindeer male common.pngRed deer male common.png Gut geeignet.
Die Munition überzeugt, dennoch ist das Wild so schusshart, dass es nur bei guten und sehr guten Treffern sofort im Knall liegt, gute Treffer sind in der Regel nach einer kurzen Flucht tödlich, schlechtere Treffer führen nicht so schnell zum Tod. Achtung!: Die Wirkung nimmt mit zunehmender Distanz stark ab. Daher sind die Angaben nur für kurze und mittlere Distanzen.
Feral hog male common.pngWild boar male common.png Mäßig geeignet.
Das Wild ist sehr schusshart. Der Schuss sollte gut sitzen. Auch mit Blattschüssen kommt es oft vor, dass das Wild noch eine gewisse Strecke läuft. Nur sehr gute Schüsse töten sofort. Schlechte Schüsse führen zu langen Nachsuchen. Achtung!: Die Wirkung nimmt mit zunehmender Distanz stark ab. Daher sind die Angaben nur für kurze und mittlere Distanzen.
Mallard male common.pngAmerican black duck male common.pngNorthern pintail male common.pngGadwall male common.pngPheasant male common.pngCanada goose male common.pngTurkey male common.pngRoosevelt elk male common.pngMoose male common.png
Cottontail rabbit male common.pngEuropean rabbit male common.pngSnowshoe hare male common.pngBison male common.pngArctic fox male common.pngRed fox male common.pngBlack bear male common.pngBrown bear male common.png
Ein Abschuss mit dieser Munition ist verboten!

Verwendbare Waffen Bearbeiten

Diese Waffen können diese Munition verschießen:

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki