FANDOM


.270 Winchester
Cartridges 270 256.png
.270 Winchester
Allgemeine Informationen
Kaliber 6,8 x 65 mm
(.270 Win)
Hülsenform Randlos mit Ausziehrille
Maße
Ø Hülsenschulter 11,2 mm
Ø Hülsenhals 7,8 mm
Ø Geschoss 7 mm
Ø Patronenboden 11,9 mm
Hülsenlänge 64,5 mm
Patronenlänge 84,8 mm
Gewichte
Geschossgewicht 8,4 g (130 grain)
Technische Daten
Geschwindigkeit V0 ca. 930- 960 m/s
Energie E0 ca. 3500- 4000 J
max. Gasdruck 4500 Bar

Die Gewehrpatrone .270 Winchester, auch als Patrone 6,9x64mm bekannt, wurde 1923 von der Firma Winchester Repeating Arms Company entwickelt. Der Entwurf der Patrone basiert auf der Patrone .30-03.

Weltweit betrachtet gehört die Patrone .270 Winchester zu den verbreitetsten Jagdkalibern und gewinnt gerade in Deutschland zunehmend an Marktanteilen.

Der Einsatz der Patrone findet vor allem bei der Bejagung von Hirschen, Schwarzwild (Wildschwein) und außerhalb Mitteleuropas auch auf der Elchjagd statt.

Die .270 Winchester zeichnet sich besonders durch ihre hohe Rasanz und der Fähigkeit zu weiten Schüssen aus. Das 130 Grain Geschoss (8,4 Gramm) der .270 Winchester erreichte ursprünglich eine durchschnittliche Mündungsgeschwindigkeit von 957m/s und wurde zwischenzeitlich auf durchschnittlich 933 m/s herunter laboriert. Ebenfalls weit verbreitet ist das 100 Grain Geschoss (6,5 Gramm) und das 150 Grain Geschoss (9,7 Gramm).

Das amerikanische Kaliber .270 Winchester folgt einem dem deutschen Kaliber 7 x 64 mm ähnlichen Konzept.

Name Icon Inhalt einer Box Gewichtswert Preis
.270 Nosler Ballistic Tip Cartridges 270 256.png 10 Patronen 0,5 45 em$

Geschosswirkung und Tipps zur Verwendung Bearbeiten

Mehr Informationen zu den Wirkungen der Geschosse/ Patronen gibt es allgemein hier: Geschosswirkung und zur Ballistik hier.

Hier haben wir nun eine vergleichsweise leistungsstarke Gewehrpatrone. Der Geschossdurchmesser liegt bei 7 mm und ist damit verglichen zu anderen Gewehrkalibern im Spiel (.308, .30-06, .300 Win Mag alle mit 7,82 mm, 8x57 IS mit 8 mm, 9,3x62 mit 9,3 mm etc.) eher klein. Auch die Geschosse haben ein Gewicht von nur 8g. Durch eine vergleichsweise lange Hülse, ein geringes Gewicht und einer geringen Querschnittsfläche bekommt das Geschoss eine sehr hohe Geschwindigkeit (> 900m/s), hohe Querschnittsbelastung und eine Energie von über 3000 J an der Mündung. Dies bringt sie in Bereiche der .308 oder besser.

Durch den geringen Geschossdurchmesser hat diese Patrone eine gute Penetrationswirkung, welche vor allem konstant über große Weiten ist und nicht nur bei geringen Weiten gut ist. Selbst beim Elch (für den die Patrone nicht zugelassen ist) kann das recht leichte Projektil auf 80 m und mehr das Schulterblatt durchschlagen und die Lunge verletzen. Die Wirkung ist gut mit der einer 8x57 IS vergleichbar, auf sehr große Weiten evtl. sogar noch besser. Somit hat die .270 Win auch eine bessere Tiefenwirkung als die .308 oder 6,5x55.

Die Penetrationswirkung ist die stärkste/ wichtigste Wirkung dieser Patrone, denn bei einem so geringen Durchmesser und einem so geringen Geschossgewicht hat man keinen großen Impuls/ keine große Wucht, die für eine großflächige Verwundungs- bzw. Schockwirkung sorgen könnte. Die Schockwirkung fällt daher wirklich mager aus, weshalb diese Patrone nicht für sehr großes Wild zugelassen ist. Die .308 (aus Gewehr und Pistole) ist von der Wirkung her z.T. deutlich stärker, somit erst recht andere Kaliber wie .300 Win Mag, .30-06 etc. Mit der .270 Win trifft man leicht evtl. leichter vitale Organe, aber es dauert länger, bis das Wild daran stirbt, bzw. wenn der Schuss ungünstig sitzt, dann hat man wenig Hoffnung, dass das Stück noch fällt. Gegenüber der 6,5x55 hat die .270 Win aber noch eine vergleichsweise starke Verwundungswirkung.

Die Patrone ist daher die ideale Wahl für die Ansitzjagd auf sich nicht in Bewegung befindendes Wild. Kleines Wild wie Kojoten oder Rehe werden ohne Probleme erlegt. Auch mittelgroße Hirsche (Maultierhirsch, Schwarzwedelhirsch... bis hin zum Rothirsch) können gut erlegt werden, wenn und das ist die große Voraussetzung bzw. Herausforderung, der Schuss gut sitzt. Es ist sogar möglich Schweine mit dieser Patrone zu erlegen. Hier trifft man auf die Grenze des machbaren, des Erlaubten im EHR (Ethische Jagd), und sollte genau zielen. Auch bei guten Treffern sind gewisse Fluchtstrecken zu erwarten, da die Verwundungswirkung recht schwach ist.

Sehr großes Wild wie Bären, Wapitis und Elche dürfen nicht erlegt werden.

Die ballistischen Eigenschaften sind durch die hohe Geschwindigkeit und den geringen Geschossquerschnitt sehr gut. Die Patrone ist sehr genau und das noch auf über 200 m. Hier werden schwerere Projektile wie .308, 8x57... geschlagen. Nur leider sind die maximalen Schussdistanzen im Spiel zu gering, dass man dies deutlich merkt. Eine Empfehlung für Scharfschützen.

Wirkung der Munition auf die unterschiedlichen Wildtiere (zugelassene Tiere) Bearbeiten

Hier sind nun die Bewertungen zu den einzelnen Arten aufgelistet.

Tierarten Bewertung
Roe deer male common.pngAlpine ibex male common.pngRed kangaroo male common.pngCoyote male common.png Sehr gut geeignet.
Die Munition überzeugt, ganz gleich auf welcher Distanz. Bei einem Treffer, selbst auf über 200 m, liegt das Wild in der Regel im Knall (bei halbwegs guten Schüssen).
Mule deer male common.pngBlacktail deer male common.pngSitka deer male common.pngWhitetail deer male common.pngReindeer male common.pngRed deer male common.png Gut geeignet.
Die Munition überzeugt, dennoch ist das Wild so schusshart, dass es nur bei guten und sehr guten Treffern sofort im Knall liegt, gute Treffer sind in der Regel nach einer kurzen Flucht tödlich, schlechtere Treffer führen nicht so schnell zum Tod.
Feral hog male common.pngWild boar male common.png Mäßig geeignet.
Das Wild ist sehr schusshart. Der Schuss sollte gut sitzen. Auch mit Blattschüssen kommt es oft vor, dass das Wild noch eine gewisse Strecke läuft. Nur sehr gute Schüsse töten sofort. Schlechte Schüsse führen zu langen Nachsuchen.
Mallard male common.pngAmerican black duck male common.pngNorthern pintail male common.pngGadwall male common.pngPheasant male common.pngCanada goose male common.pngTurkey male common.pngRoosevelt elk male common.pngMoose male common.png
Cottontail rabbit male common.pngEuropean rabbit male common.pngSnowshoe hare male common.pngBison male common.pngArctic fox male common.pngRed fox male common.pngBlack bear male common.pngBrown bear male common.png
Ein Abschuss mit dieser Munition ist verboten!

Verwendbare Waffen Bearbeiten

Diese Waffen können diese Munition verschießen:

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki